Deine Fragen? Unsere Antworten!

Wo kann ich tanzen?

Veranstaltungen in Münster und Umgebung findest du auf diesen Seiten:


Hier einige Links zu Swingtanz-Veranstaltern in der Nähe:


Überregionale Veranstaltungen findest du hier:

Wie finde ich eine Tanzpartnerin/einen Tanzpartner?
Beim Swingtanzen brauchst du keinen festen Tanzpartner. Du kannst also auch alleine zu unseren Social Dances kommen und dort jemanden freundlich zum Tanzen auffordern. Beim Swingtanzen wird in der Regel nach zwei oder drei Tänzen der Tanzpartner gewechselt. Trau dich ruhig, auch erfahrene Tänzer anzusprechen. Sie haben alle mal angefangen ...
Woher bekomme ich Swingmusik?

Hör Radio! Am besten den Swingsalon von unserem wunderbaren DJ Peter Burns! Swingsalon bei Laut.fm

Suche bei Streamingdiensten nach Playlists mit "Swing" oder "Lindyhop" im Titel. Ein Tipp: "DJ Chrisbe" auf Spotify

Frag die DJ, die bei Veranstaltungen auflegen.

Surf auf die Seite LindyPott. Dort findest du sehr gut sortiere Playlisten.

Schau dir an, welche Bands bei internationalen Veranstaltungen, Lindy-Exchanges usw. auftreten.

Werde Mitglied bei "Swingjockeys" auf Facebook.

Wie kann ich Be lindy! e.V. unterstützen?

Werde Mitglied bei uns! Deine Beiträge helfen uns, Tanzveranstaltungen und Konzerte für die gesamte Swingtanzszene in Münster zu organisieren. Deine Beiträge kommen Dir zum Teil direkt wieder zugute.


Natürlich freuen wir uns auch über Spenden. Diese sind übrigens steuerlich absetzbar, weil wir ein eingetragener Verein sind. Bis 200 EUR brauchst du keine Spendenquittung. Es reicht der Kontoauszug.


Ganz besonders freuen wir uns über Helfer und Mitglieder mit eigenen Veranstaltungsideen. Wenn du einen Social Dance, eine Party, ein Konzert auf die Beine stellen willst, sprich uns an. Be lindy! e.V. wurde auch gegründet, um dich dabei zu unterstützen.

Warum wurde Be lindy! e.V. gegründet?

Im Sommer 2018 haben 15 Tänzerinnen und Tänzer erstmalig zusammengefunden, um als Team gemeinsam den Midsummerhop auf die Beine zu stellen. Damit wir Münsters ersten Swing Exchange gut und sicher organisieren können, haben wir uns im Herbst dazu entschlossen, Be lindy! e.V. zu gründen.

Unsere Swingtanzgemeinschaft lebt von Anfang an auch vom freiwilligen und ehrenamtlichen Einsatz vieler Menschen. Solche ehrenamtlich organisierten Formate sind zum Beispiel der bewährte und beliebte Tea Dance im Epiphanias-Gemeindehaus oder der Shoe Shine Swing im Spec Ops. Das ist für alle Organisatoren nicht ohne Risiko, denn in Deutschland kann der Veranstalter für auftretende Schäden haftbar gemacht werden.

Be lindy e.V. reiht sich somit in die lange Tradition des Ehrenamts ein und gibt engagierten Tänzerinnen und Tänzern die Möglichkeit, ihre Veranstaltungen in abgesichertem Rahmen stattfinden zu lassen.

Stadt, Land, Bund, die EU und manche Unternehmen fördern das ehrenamtliche Engagement mit Zuschüssen und Sponsoring. Be lindy! e.V. ist als gemeinnützig anerkannt, so dass wir unseren Unterstützern Spendenquittungen ausstellen können.

Wo kann ich Lindy Hop lernen?

Be lindy! e.V. bietet selbst keine regelmäßigen Tanzkurse an. Wir informieren euch hier aber gerne über die vielfältigen Kursangebote in und um Münster.

Münster

Vor ungefähr 15 Jahren haben Usch Ader und Tobias Karsten begonnen, die Lindyhopszene in Münster aufzubauen. Die beiden haben viele Jahre zusammen in Münster unterrichtet. Die meisten unserer Vereinsmitglieder haben wahrscheinlich in ihren Tanzkursen das Hoppen gelernt. Zudem haben unter ihrer Anleitung auch viele TänzerInnen der Münsteraner Szene ihre ersten Schritte als LehrerInnen unternommen. Seit einigen Jahren unterrichten Usch und Tobias nun getrennt voneinander.

  • Uschs Unterrichtsangebot findest du auf ihrer Homepage www.lindyhop-muenster.de.
  • Tobias hat derzeit keine eigene Webseite. Anfragen bzgl. seiner Kurse erreichen ihn unter tobiaskarsten@posteo.de.
  • Daneben kann man Lindy Hop auch in Workshops der Volkshochschule lernen. Dort bieten TänzerInnen, etwa Bernd, Katharina und Lisa, die auch viele Jahre für und unter der Anleitung von Usch und Tobias unterrichtet haben, immer wieder Einsteigerworkshops an (www.vhs-muenster.de).
  • Vor etwas mehr als einem Jahr haben Musab und Inka begonnen, eigene Tanzkurse anzubieten. Zuvor hatte Musab auch einige Jahre gemeinsam mit Usch unterrichtet. Ausführliche Informationen findest du auf ihrer Webseite www.monswing.de.
  • Neben den regelmäßigen Kursen gibt es in unregelmäßigen Abständen zumeist an Wochenenden Workshops zu besonderen Themen, zum Teil mit externen Trainerpaaren. Hier war bislang in Münster v.a. Usch aktiv (www.lindyhop-muenster.de).
  • In der Nachbarschaft

    Daneben lohnt diesbezüglich ein Blick in die umliegenden größeren Städte wie etwa Köln oder Hamburg. In unserer unmittelbaren „Nachbarschaft“, im Lindypott, organisieren Marina Fischer und Peter Bienossek häufiger Workshops mit international bekannten Trainern (www.lindypott.de). Aber auch in Osnabrück (www.osnahop.de), Bielefeld (www.lindyfeld.de) oder Ahlen (www.shim-sham.de) gibt es immer wieder Workshopangebote.

    Falls du Dich für Kursangebote rund um andere Swingtänze wie Balboa, Shag und Blues oder auch Solojazz interessierst, findest du in der FAQ „Wo kann ich Balboa, Shag, Blues, Solojazz lernen?“ Informationen.

    Wo kann ich Balboa, Shag, Blues, Solojazz lernen?

    Be lindy! e.V. bietet selbst keine regelmäßigen Tanzkurse an. Wir informieren euch hier aber gerne über die vielfältigen Kursangebote in und um Münster.

    Balboa

    Balboa, wenngleich weniger verbreitet als Lindy Hop, hat auch schon eine lange Tradition in Münster. Fast vergessen, haben vor fast schon 10 Jahren Thomas und Doris die ersten Unterrichtseinheiten in kleinem Kreis gegeben. Später haben Ulf und Rebecca einige Jahre Balboa in Münster unterrichtet. Aktuell bietet Tobias, einmal mit Uta und einmal mit Inka, Balboakurse für Anfänger und Fortgeschrittene an (tobiaskarsten@posteo.de).

    In unserer „Nachbarschaft“ bieten Kerstin und Jo immer wieder Workshops in Wuppertal oder für den Lindypott in Dortmund an, die wir gerne empfehlen. Seit etwa einem Jahr unterrichtet dort auch ein weiteres Trainerpaar, Isabelle und Eran (www.lindypott.de).

    Shag

    Für Shag gibt es in Münster noch keine regelmäßigen Kurse, auch wenn es inzwischen zunehmend mehr ShagtänzerInnen gibt. Für Kurse und Workshops muss man derzeit noch nach Dortmund fahren (www.lindypott.de).

    Blues

    Um den Blues in Münster haben sich besonders Ingrid, Musab und Rebecca verdient gemacht. Ingrid organisiert immer wieder Bluestanzabende und auch unregelmäßig Workshopangebote. Regelmäßige Blueskurse gibt es in Münster derzeit nicht.

    Solojazz

    Solojazzkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene bietet seit einigen Jahren Usch am Montagabend an. Nähere Informationen dazu findest du auf ihrer Homepage (www.lindyhop-muenster.de).

    Falls du Dich für Kursangebote für Lindy Hop interessierst, findest du in der FAQ „WO kann ich Lindy Hop lernen?“ weitere Informationen.